18Nov
2006

Genoppt und sanft gerundet

Noppenelemente am Armaturenhebel greifen das Design des Riffels auf und sorgen für sicheres Handling.

Das entscheidende Plus machen ihre äußere und innere Werte aus: unempfindliche Postforming-Fronten und sanft gerundete Arbeitsplatten.

Das New-Castle-Projekt führte mich in den letzten Tagen in diverse Einrichtungshäuser und Küchenstudios. Eine neue Küche soll und muss gefunden werden. Keine einfache Übung. So habe ich verschiedenste Schubladenkonstruktionen begutachtet und mir die Unterschiede von Dutzenden von Backöfen, Kochfeldern und Kühlkombinationen erläutern lassen. Welch wunderbar überflüssigen Hightech-Schnickschnack es doch gibt. Der Vorteil von zehn verschiedenen Spülprogrammen hat sich mir immer noch nicht vollständig erschlossen. Dennoch bekomme ich mittlerweile ein Ahnung, woran sich die Qualitätsunterschiede fest machen lassen.

Jetzt stapeln sich auf meinem Schreibtisch die Hochglanzprospekte der einschlägigen Anbieter. Die reich bebilderten Darstellungen, die das eigene Angebot vom Mitbewerber unterscheiden sollen, sind alle sehr vergleichbar. In großzügigen Räumen sind attraktive Frauen - bevorzugt im Alter zwischen 25 und 30 - zu bewundern, die glücklich lächelnd in ihrem modernen, lackierten oder klassischen Küchentraum postieren. Die Damen sind sportlich chic oder auch elegant gekleidet und haben dabei das Auge dafür, ihr Outfit farblich auf die jeweilige Küche abzustimmen. Die Frisur ist makellos, das Make-up dezent und stilvoll. Hin und wieder sind auch die dynamischen, mitdreißiger Herren des Hauses ins Bild gesetzt. Erfolgreich sehen sie in ihren sportlich eleganten Bundfaltenhosen und Businesshemden, an denen ganz lässig, dem häuslichen Ambiente entsprechend der oberste Knopf geöffnet ist, aus. Auch sie sind bestens frisiert und selbstverständlich frei von Büroblässe. Für jemanden für mich, der bevorzugt in abgewetzten Jeans und T-Shirt bei Rockklassikern zwischen seinen Töpfen hin und her tanzt, scheinen solche Küchen nicht konzipiert zu sein.

Von einem gewissen Unterhaltungswert sind die Bildbeschriftungen. Es ist schon bemerkenswert, mit welch wortgewaltigen Textkonstruktionen so manche profane Kleinigkeit bedacht wird. Werbetexter zu sein, scheint eine humorvolle Beschäftigung sein. Aber wenn man Tag für Tag solch einen Schwulst ausspucken muss, ist es wahrscheinlich gar nicht mehr so lustig.

Ein besonderes Steckenpferd des Küchendesigners scheint die Spüle zu sein, die natürlich als Spülzentrum oder Cleaning-Area firmiert. Bei Bedarf lässt sich allein hier das Budget für einen Kleinwagen investieren. Insbesondere die Gestaltung von Wasserhähnen ist ein fantasievolles Feld. Dabei gibt es offensichtlich auch Raum für erotische Gedanken. Der ein oder andere Wasserspender erinnert doch sehr deutlich an einen mehr oder weniger erigierten Phallus. Nun ja, die Küche sollte ja nicht nur ein Ort kulinarischer Lust sein.

Es gibt also viel zu entdecken bei so einer Küchensuche, was die Wahl nicht vereinfacht. Ich fürchte, das Thema wird mich noch ein wenig verfolgen.

Trackback URL:
http://40plusx.twoday.net/stories/2957991/modTrackback

so so das newcastleprojekt scheint ja bereits in der realisierungsphase..... hm.... demnach ist das newcastle schon gefunden, denn sonst würden die küchenwissenschaften ja noch keinen sinn machen. oder sucht man bereits die einrichtung bevor das castle unterschrieben? auf jeden fall muss würziges in die küche.... hochglanz hin und bundfalten her :-))

Mondreiter - 20. Nov, 17:39

Aber hallo!

Ich bin mir jetzt absolut sicher, dass dich dieses Thema (oder die Themen?) noch längere Zeit verfolgen werden. - Erotische Gedanken beim Betrachten der Clean-Ecke...! Phh! Wenn bei mir das Wasser aus der Spüle läuft und so verführerisch gurgelnd das Weite sucht und doch das Abflußrohr belebt, dann könnte ich zig Hähne betrachten und Armaturen streicheln, Prospekte vor mir liegen haben und Überlegungen anstellen über dies und das und natürlich über Kitchen-Art (muß ich mir mal merken - grins): Derartige Gedanken würden sofort weggefegt, weil garantiert die Bürste wieder vom Rand fällt. - Gemütlichkeit ist Trumpf. Ich pfeif auf diese Designer-Höhlen. Jawoll!

40plusX - 21. Nov, 07:57

Oh, wer ist denn hier wieder aktiv, ein Hallo zurück.
zuckerwattewolkenmond - 20. Nov, 18:58

Das kommt auch noch auf mich zu. :-/

logo
LogMa(h)l à la carte
Zufallsbild
Finale-13
Frisch bei LogMa(h)l
ライブチャット...
ライブチャット...
ライブチャット 素人 (Gast) - 6. Dez, 03:25
Sollte es zur Frauen-WM...
Sollte es zur Frauen-WM nicht auch ein Volksfest geben?...
Oliver (Gast) - 14. Aug, 11:46
Ente gut, alles gut...
...so sieht's aus. Ein paar Bilder aus'm Schlachthof...
heldentenor - 16. Sep, 17:43
ich glaube, dies ist...
ich glaube, dies ist ein veganerblog hier. gestern...
rosmarin - 31. Jul, 19:52
ok.... ich hab in meiner...
ok.... ich hab in meiner verzweiflung versucht, in...
rosmarin - 23. Jul, 01:05
Status
Online seit
2005-11-21 19:44

Zuletzt aktualisiert:
25. Okt, 13:37

30 days
Bookstore
Daily Notes
Reflection
Trash
World Cup
Profil
Abmelden